Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Beitragssatz von 19,9 Prozent wird 2010 nicht angehoben

Kaum ist die neue Bundesregierung im Amt, muss sie schon zu ersten Spekulationen hinsichtlich des Beitragssatzes in der Gesetzlichen Rentenversicherung Stellung nehmen. Anlass hierzu war, dass die Medien eine Beitragssatzerhöhung im Jahr 2010 vermuten. Zudem wird vermutet, dass im nächsten Jahr auf die etwa 20 Millionen Rentner eine Nullrunde zukommen wird. Beidem widersprach der neue Sprecher des Bundesministeriums für Arbeit, Herr Christian Westhoff.

Beitragssatz wird 19,9 Prozent betragen

Der Beitragssatz zur Gesetzlichen Rentenversicherung beträgt aktuell 19,9 Prozent. Dieser Beitragssatz wird auch im Jahr 2010 nicht angehoben, so der Sprecher des Arbeitsministers Franz Josef Jung (CDU).

Für den Fall, dass im Jahr 2010 die Rentengarantieklausel greifen wird, könnten die Mehrausgaben durch die Nachhaltigkeitsreserve gedeckt werden. Die Nachhaltigkeitsreserve beträgt aktuell 16 Milliarden Euro. Dieser Betrag entspricht etwa einer Monatsausgabe der Gesetzlichen Rentenversicherung. Alternativ würden die durch die Rentengarantieklausel bedingten Mehrausgaben aus Steuermitteln gedeckt werden. Eine Beitragssatzerhöhung scheidet aus, so der Ministeriumssprecher.

BeitragssatzRentenerhöhung noch nicht kalkulierbar

In welcher Größenordnung im nächsten Jahr die Renten steigen werden, ist derzeit noch nicht absehbar. Auch wenn für das kommende Jahr aufgrund der Wirtschaftskrise mit einer sinkenden Lohnsumme gerechnet wird und die Kurzarbeit noch ansteigen wird, kann die Rentenerhöhung ab Juli 2010 derzeit noch nicht berechnet werden. Die Bundesregierung warnte bereits jetzt, in diesem Punkt, voreilige Schlüsse zu ziehen.

Aufgrund der im Mai 2009 beschlossenen Rentengarantieklausel wird es keine negative Rentenanpassung geben. Sollten die Renten aufgrund der schlechten Lohnentwicklung grundsätzlich gekürzt werden müssen, wird es in diesem Fall zu einer so genannten Nullrunde kommen. Das bedeutet, dass die Renten in der bisherigen Höhe weitergewährt werden.

Rentenberater helfen

Registrierte Rentenberater stehen in allen Rentenangelegenheiten auf den Gebieten der Gesetzlichen Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung kompetent zur Verfügung. Kontaktieren Sie einen Rentenberater mit Ihrem Anliegen, der Leistungsansprüche auch in Widerspruchs- und Klageverfahren (Sozial- und Landessozialgerichte) durchsetzen kann.

Kontakt zum Rentenberater…

Diskutieren Sie mit

Im Forum der Rentenberater können Sie in allen Angelegenheiten der Sozialversicherung diskutieren und sich mit den Forumsteilnehmern austauschen. Nutzen Sie die Gelegenheit und diskutieren Sie mit! Ihre Meinung ist gefragt.

Hier kommen Sie in Rentenberatungs-Forum…

Weitere Artikel zum Thema:

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert