Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Ergänzende PflegeFür Rentenversicherungspflicht zählt nur Grundpflege und hauswirtschaftliche VersorgungPflegen ehrenamtliche Pflegepersonen einen Pflegebedürftigen in der Woche mindestens 14 Stunden, entrichtet die zuständige Pflegekasse Rentenversicherungsbeiträge (s. Rentenversicherungspflicht von Pflegepersonen). Voraussetzung ist zusätzlich, dass die Pflegeperson keiner Erwerbstätigkeit von mehr als 30 Stunden wöchentlich ausübt.Um zu beurteilen, ob die Pflegeperson wöchentlich mindestens 14 Stunden pflegt, wird der Hilfebedarf im Bereich der Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung berücksichtigt. In einem am 25.03.2009 veröffentlichten Urteil hat das Hessische ...

BeitragszahlungFreiwillige Beitragszahlung zur Rentenversicherung für 2008Wer noch eine freiwillige Beitragszahlung zur Rentenversicherung für das Jahr 2008 leisten möchte, kann dies nur noch bis zum 31.03.2009 tun. Mit diesem Tag endet die Frist, die nicht verlängert werden kann.Unterschiedliche ZieleDurch eine Zahlung von freiwilligen Rentenversicherungsbeiträgen können unterschiedliche Ziele verfolgt werden. So erhöhen die freiwilligen Beiträge die spätere Rente. Allerdings kann durch eine solche Zahlung auch eine Wartezeit (Vorversicherungszeit) erfüllt werden, die für eine bestimmte Rente zwingend Voraussetzung ist. Unter Umständen werden auch Anwartschaften aufrechterhalten.Anwartschaften für ErwerbsminderungsrenteMeist werden Beiträge zur ...

MinijobberWeiter steigende Anzahl der Minijobber, die aufstockenBereits im Jahr 2008 hat die Minijob-Zentrale vermeldet, dass immer mehr geringfügig Beschäftigte (Minijobber) die Rentenversicherungsbeiträge aufstocken, um einen vollen Versicherungsschutz in der Gesetzlichen Rentenversicherung zu erlangen. Das ist das Ergebnis des Vierteljahresberichts der Minijob-Zentral, welches am 10.02.2009 veröffentlicht wurde.Minijobber sind Arbeitnehmer, die einen monatlichen Verdienst erzielen, der 400 Euro im Monat nicht überschreitet. Diese Arbeitnehmer sind aufgrund der Beschäftigung, des so genannten Minijobs, auch nicht versicherungspflichtig in der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung. Nur der ...

Mitführungspflicht AusweispapiereAb 2009 entfällt Mitführungspflicht des SozialversicherungsausweisesDie Bundesregierung hat ein Aktionsprogramm „Recht und Ordnung auf dem Arbeitsmarkt“ beschlossen, mit dem der Schwarzarbeit und der illegalen Beschäftigung entgegengewirkt werden soll. Erforderlich wurde dies, weil Überprüfungen der Kontrollbehörden in jüngster Vergangenheit meist ohne Erfolg blieben. Ein Grund hierfür ist, dass die Feststellung der Personalien dahingehend Schwierigkeiten bereitete, dass die angetroffenen Personen nicht eindeutig identifiziert werden konnten.Sozialversicherungsausweis wird ersetztIn folgenden Branchen besteht noch bis 31.12.2008 die Mitführungspflicht des Sozialversicherungsausweises:BaugewerbeMessebauGaststätten- und ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert