Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

PflegepersonUrteil Hessisches Landessozialgericht, Az. L 1 KR 72/11Pflegt eine ehrenamtliche Pflegeperson einen Pflegebedürftigen im Sinne der Sozialen Pflegeversicherung, kann für die Pflegeperson Rentenversicherungspflicht entstehen. In diesem Fall entrichtet dann die zuständige Pflegekasse Rentenversicherungsbeiträge. Dies hat zur Folge, dass sich die späteren Rentenansprüche erhöhen bzw. dass überhaupt ein Rentenanspruch realisiert werden kann. Voraussetzung für die Rentenversicherungspflicht als Pflegeperson ist unter anderem, dass die Pflege mindestens 14 Stunden in der Woche ausgeübt wird. Zum Umfang der Pflege werden die Grundpflege (Körperpflege, Mobilität, Ernährung) und die hauswirtschaftliche Versorgung gerechnet. Den Pflegeumfang bzw ...

ZeitschieneRentenbeginn weiterhin „auf Raten“ möglichDie Altersteilzeitarbeit, welche durch das Altersteilzeitarbeitsgesetz geregelt war, gibt es zwar aktuell nicht mehr (spätester Beginn war der 31.12.2009). Doch die wenigsten wissen, dass auch heute noch nach den aktuellen Rechtsvorschriften ein gleitender Übergang in die Altersrente möglich ist. Regelt man den Rentenbeginn „auf Raten“, können die Betroffenen zusätzlich noch Rentenabschläge vermeiden.Die SituationBei vielen Beschäftigten war die Altersteilzeitarbeit ein willkommenes Instrument, sich nicht von heute auf morgen vollständig von der Arbeitswelt verabschieden zu müssen. So konnte man (sofern man das ...

Bundestagswahl 2013Höhere Hinzuverdienstgrenzen werden wohl nicht kommenVor der nächsten Bundestagswahl im Herbst 2013 wird es eine Rentenreform nicht mehr geben. Die Gespräche über die „kleine Rentenreform“ hatten die Koalitionsparteien am vergangenen Donnerstag, 06.06.2013 für gescheitert erklärt. Im Rahmen der kleinen Rentenreform sollten die Hinzuverdienstgrenzen für Altersfrührentner und Erwerbsminderungsrentner deutlich angehoben werden. Ebenfalls waren Verbesserungen bei der Mütterrente geplant.Karl Schiewerling, CDU, bestätigte gegenüber der dpa am 06.06.2013, dass es in dieser Legislaturperiode eine Rentenreform nicht mehr geben wird. Die Union wird allerdings das Gesamtpaket in das Wahlprogramm mit aufnehmen.Bereits im November 2012 haben ...

ZeitUnterschiedliche Berücksichtigung von KindererziehungszeitenIm Zuge der Einführung des Sechsten Buches Sozialgesetzbuches (SGB VI) hat der Gesetzgeber ab dem Jahr 1992 die rentenrechtlichen Kindererziehungszeiten ausgeweitet. Mütter, deren Kinder vor dem 01.01.1992 geboren wurden, erhalten in ihrem Rentenversicherungskonto ein Jahr Kindererziehungszeit gutgeschrieben. Für Kinder, die ab dem 01.01.1992 geboren wurden, erhält die Mutter drei Jahre in ihrem Rentenversicherungskonto als Kindererziehungszeit zugesprochen. Durch diese Regelung sah sich eine Mutter benachteiligt und klagte vor dem Sozialgericht Mainz. Über die Klage wurde am 14.03.2013 unter dem Aktenzeichen S 1 R 413/12 ein Urteil gesprochen.Die ...

Unterkategorien

Der wohl finanziell bedeutendste Zweig der Sozialversicherung ist die Gesetzliche Rentenversicherung. Allein die Anzahl der aktuellen Rentenbezieher – etwa 20 Millionen – zeigt die enorme Bedeutung der Rentenkassen. Die komplexe Rechtsmaterie, durch die die Leistungen der Rentenversicherung geregelt werden, bringt auch eine umfangreiche Rechtsprechung mit sich. Lesen Sie hier genaue Informationen zum Rentenrecht nach und in welchen Bereich Ihnen registrierte Rentenberater mit ihrem Beratungsangebot zur Seite stehen können.

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert