Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Landessozialgericht Rheinland-Pfalz, Az: L 4 R 288/11Stellt der Rentenversicherungsträger aufgrund einer Fehlberechnung irrtümlich einen zu hohen Rentenzahlbetrag fest, so kann dieser Rentenbescheid für die Zukunft korrigiert und zurückgenommen werden, sofern das Vertrauen des Rentenbezieher in die Höhe der Rente nicht als schutzwürdig zu betrachten ist. Die wurde durch das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz mit Urteil vom 21.03.2012 entschieden (Az: L 4 R 288/11).Im Rentenbescheid für einen Arbeitnehmer wurde diesem zunächst eine Rente in Höhe von 2.300 Euro zugesprochen. Dieser Rentenbescheid wurde dann zirka 1 Monat später, nachdem bei einer Überprüfung ein Rechenfehler ...

Zum 01.07.2015 erhalten Rentner eine kräftige ErhöhungIm Jahr 2015 können sich die etwa 20,5 Millionen Rentner über eine kräftige Rentenerhöhung freuen. Zum 01.07.2015 steigen die Renten im Westen (alte Bundesländer) um 2,1 Prozent, im Osten (neue Bundesländer) um 2,5 Prozent.Durch die Rentenerhöhung steigt der aktuelle Rentenwert – also der betragsmäßige Wert eines Entgeltpunktes – von 28,61 Euro im Westen auf 29,21 Euro und von 26,39 Euro im Osten auf 27,05 Euro.Die Höhe der Rentenerhöhung 2015 kann nun mitgeteilt werden, nachdem sämtliche maßgebliche Daten für die Anpassung der gesetzlichen Renten vorliegen. Aufgrund der niedrigen ...

WaisenrenteAb Juli 2015 wird der Leistungsanspruch auf Waisenrenten erweitertAb Juli 2015 kommt es nach einem Beschluss des Deutschen Bundestages, welchem der Bundesrat am 27.03.2015 zustimmte, zu Leistungsverbesserungen bei den Waisenrenten. Über die Neuregelungen muss nun noch der Bundesrat beschließen.Waisenrente gehören zu den Hinterbliebenenrenten und untergliedern sich in die Halbwaisenrenten und Vollwaisenrenten. Grundsätzlich besteht auf die Waisenrente bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ein Anspruch. Besteht über das 18. Lebensjahr ein Anspruch auf eine Waisenrente, weil der Waise beispielsweise sich in Schul- oder Berufsausbildung befindet, kommt es zu einer Einkommensanrechnung. Das bedeutet, dass ein ...

Geld, KontoauszugRentenänderung ab 01. März 2015Da sich mit Beginn des Jahres die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung geändert haben, kann sich dies auch auf die Höhe der Rente auswirken.Da sich ab dem 01.01.2015 der Beitragssatz in der Pflegeversicherung um 0,3 Prozent erhöht hat, haben viele Rentner Januar 2015 eine niedrigere Nettorente als bisher erhalten. Für einen Renner der bisher eine Bruttorente von 1.200 Euro erhielt, vermindert sich diese nun um 3,60 Euro pro Monat.Änderungen ab 01.03.2015Aber es gibt nicht nur Beitragserhöhungen. Ab 01. Januar 2015 wurde nämlich der allgemeine Beitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung um 0,9 Prozent auf 14,6 Prozent gesenkt. Die ...

Unterkategorien

Der wohl finanziell bedeutendste Zweig der Sozialversicherung ist die Gesetzliche Rentenversicherung. Allein die Anzahl der aktuellen Rentenbezieher – etwa 20 Millionen – zeigt die enorme Bedeutung der Rentenkassen. Die komplexe Rechtsmaterie, durch die die Leistungen der Rentenversicherung geregelt werden, bringt auch eine umfangreiche Rechtsprechung mit sich. Lesen Sie hier genaue Informationen zum Rentenrecht nach und in welchen Bereich Ihnen registrierte Rentenberater mit ihrem Beratungsangebot zur Seite stehen können.

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert