Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Pflegesachleistung 2013
Höhe der Pflegesachleistung im Jahr 2013Wird ein Pflegebedürftiger in seiner häuslichen Umgebung gepflegt, wird die Leistung grundsätzlich als Sachleistung zur Verfügung gestellt. Das bedeutet, dass die Leistungen durch Leistungserbringer, die mit der Pflegekasse einen Vertrag geschlossen haben, erbracht werden. Die Leistungserbringer (die Pflegedienste/Sozialstationen) rechnen dann die Leistungen – unter Berücksichtigung der maximalen Leistungsbeträge – direkt mit der zuständigen Pflegekasse ab.Die Leistungsbeträge orientieren sich nach der Pflegestufe, in die der Pflegebedürftige eingestuft ist. Im Jahr 2013 (wie auch im Jahr 2012) können von der Pflegekasse für ...

Pflegegeld
Höhe des Pflegegeldes im Jahr 2013Pflegegeld ist eine Geldleistung der Sozialen Pflegeversicherung, welche an pflegebedürftige Versicherte gezahlt wird, die ihre Pflege selbst sicherstellen. Wird also die Pflege durch ehrenamtliche Pflegekräfte, beispielsweise durch Familienangehörige, Nachbarn, Freunde usw. erbracht, erhalten die Versicherten einen monatlichen Geldbetrag, mit dem die Pflegepersonen für deren aufopferungsvolle Aufgabe finanziell belohnt werden können.Bislang wurde das Pflegegeld nur an Versicherte ausgezahlt, die mindestens in die Pflegestufe I eingestuft sind. Durch das Pflege-Neuausrichtungsgesetz haben ab Januar 2013 auch Versicherte einen Anspruch auf das Pflegegeld, deren ...

Familienpflegezeit
Flexible Arbeitszeit nach dem Familienpflegezeitgesetz ab 2012Schon seit Juli 2008 haben Beschäftigte die Möglichkeit, sich für die Pflege von nahen Angehörigen entweder teilweise oder vollständig von der Arbeit freistellen zu lassen. Diese Möglichkeit bietet das Pflegezeitgesetz, welches zwei Varianten der Freistellung vorsieht. Die erste Freistellungsmöglichkeit ist, dass Beschäftigte bis zu zehn Arbeitstage der Arbeit fernbleiben können, um einen nahen Angehörigen in einer akut aufgetretenen Pflegesituation zu pflegen. Die zweite Freistellungsmöglichkeit nach dem Pflegezeitgesetz ist die vollständige oder teilweise Befreiung von der Arbeit für die Dauer von bis zu sechs ...

Pflegegeld 2012
Erhöhung des Pflegegeldes ab Januar 2012Das Pflegegeld ist eine Leistung der Sozialen Pflegeversicherung, das Pflegebedürftige erhalten, wenn sie ihre häusliche Pflege – Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung – in geeigneter Weise selbst sicherstellen. In diesen Fällen zahlt die zuständige Pflegekasse anstatt der Pflegesachleistung einen Geldbetrag aus, welcher sich in der Höhe nach der Pflegestufe orientiert, in die der Pflegebedürftige eingestuft ist.Auf das Pflegegeld hat der Pflegebedürftige einen Anspruch, der mit der Geldleistung in die Lage versetzt werden soll, seine Pflegepersonen finanziell zu honorieren. Als Pflegepersonen kommen beispielsweise Angehörige ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert