Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Geld KrankenversicherungGesundheitsfonds durch die Regierung um 8,5 Milliarden Euro erleichtertBis zum Jahr 2015 will der Staat dem Gesundheitsfonds 8,5 Milliarden Euro entziehen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat hierzu allerdings auch versprochen diese Beträge ab 2017 den Krankenkassen zurückzuzahlen. Die Entnahme aus dem Gesundheitsfonds soll zu einem ausgeglichenen Haushalt führen.Berichte, nach denen der Bundeszuschuss zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bis auf weiteres um bis zu 2,5 Milliarden Euro pro Jahr gekürzt werden soll, wurden nun durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) vorbehaltlos bestätigt. Dieser Zuschuss, der aus Steuern finanziert wird, diente dazu „versicherungsfremde Leistungen“, wie z. B. Leistungen bei ...

Elektronische Gesundheitskarte
Gesundheitskarte in elektronischer Form entspricht der VerfassungVerpflichtung zum BildEin Urteil des Sozialgerichtes Berlin hat jetzt die Versicherten verpflichtet sich mit einer elektronischen Gesundheitskarte (eGK) auszustatten. Dieses Urteil wurde nötig, da rund fünf Prozent der zirka 70 Millionen Versicherten, unter anderem wegen Angst um den Datenschutz, noch keine eGK haben.Aus einer Entscheidung des Sozialgerichtes Berlin vom 07.11.2013 geht hervor, dass gesetzlich Krankenversicherte ab dem 01.01.2014 verpflichtet sind eine elektronische Gesundheitskarte (eGK) zu verwenden. Sie können von ihrer Krankenkasse auch keinen anderen Versicherungsnachweis erhalten, dazu besteht kein Anspruch. Die meisten Versicherten haben ein ...

Bundestagswahl 2013Folgende Änderung sieht der Koalitionsvertrag 2013 für die GKV vorAm 27.11.2013 haben CDU, CSU und SPD den 185-seitigen Koalitionsvertrag unterzeichnet. Ein wesentlicher Teil sieht auch Änderungen in der Gesetzlichen Krankenversicherung vor, welche die neue Bundesregierung umsetzen möchte. Die wichtigsten Änderungen sind folgend zusammengefasst.Arbeitgeberanteil wird bei 7,3 Prozent festgeschriebenAktuell beträgt der Beitragssatz zur Gesetzlichen Krankenversicherung 15,5 Prozent. Von diesen 15,5 Prozent beteiligt sich der Arbeitgeber bzw. Rentenversicherungsträger mit 7,3 Prozent. Die Arbeitnehmer bzw. Rentner zahlen ebenfalls 7,3 Prozent. Hinzu kommt noch ein Sonderbeitrag in Höhe von 0,9 Prozent, welcher von den ...

KrebsregisterDatenerfassung zur LebensrettungAktuell wird die Erfassung von Daten aus Datenschutzgründen kritisch beobachtet. Doch mit einer speziellen Datenerfassung soll nun Leben gerettet werden – mit der Datenerfassung im Krebsregister. Hierzu hat Mitte Juli 2013 Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) in Regensburg den Startschuss gegeben. Der Startschuss für das Krebsregister gab neben dem Bundesgesundheitsminister auch die Deutsche Krebshilfe und weitere Fachverbände.Mit dem Krebsregister und den hierin erfassten Daten soll es künftig zu einer verbesserten Versorgung von Krebspatienten kommen, indem die Datenerfassung einheitlich umgesetzt wird.Direkt nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist der Krebs die zweithäufigste Todesursache in ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen

Finden Sie Selbsthilfegruppen oder tragen Sie Ihre Selbsthilfegruppe kostenlos ein!

Zur Übersicht »

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert