Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

GeldkofferRegierung möchte Beitragssatz der Krankenkassen senkenIm Januar 2009 will die Bundesregierung ein zweites Konjunkturpaket, das die Konjunktur ankurbeln soll, verabschieden. Im Rahmen dieses Konjunkturpaktes soll den Krankenkassen ein höherer Steuerzuschuss, der in der Größenordnung von zehn Milliarden Euro ausfallen soll, zuteil werden. Michael Glos, Bundeswirtschaftsminister hat den Vorschlag eingebracht und gleichzeitig vorgerechnet, dass ein Steuerzuschuss von 10 Milliarden Euro eine Beitragssatzsenkung von einen Prozentpunkt zur Folge hätte. Das bedeutet, dass der ab 01.01.2009 bundeseinheitliche Beitragssatz von 15,5 Prozent auf 14,5 Prozent gesenkt werden könnte.Noch nicht einig sind  sich die ...

UnterschriftenHunderttausende Bürger sprechen sich gegen Gesundheitsfonds ausÜber 300.000 Bürger haben in den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg an einer Unterschriftenaktion gegen die Einführung des Gesundheitsfonds teilgenommen. Damit haben die Bürger sich gegen den Gesundheitsfonds, der bereits beschlossen ist, ausgesprochen. Wie die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg am Freitag, 24.10.2008 mitteilte, ist die hohe Teilnahme auch ein Zeichen dafür, dass die Bürger Angst haben, die derzeit gute medizinische Versorgung könne sich verschlechtern.Der GesundheitsfondsDer Gesundheitsfonds wird die Finanzierung der gesetzlichen Krankenkassen komplett neu regeln. Bisher hatten die Kassen selbst ihren Beitragssatz festgelegt und die ...

ArztGesundheitsministerin Schmidt lobt Beschluss zur ärztlichen VergütungÜber die Anhebung der ärztlichen Vergütung wurde lange debattiert und kontrovers diskutiert. Am 29.08.2008 hatte sich letztendlich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) gegen den Willen der gesetzlichen Krankenkassen mit einem Schlichter geeinigt, dass die Vergütung der Vertragsärzte und Psychotherapeuten um ca. 2,7 Milliarden Euro angehoben wird. Alleine die Anhebung der Arzthonorare zum 01.01.2009 hat eine Beitragssteigerung von ca. 0,28 Prozentpunkte zur Folge. Die gesetzlichen Krankenkassen wiesen ausdrücklich darauf hin, dass sie sich mit dem Beschluss nicht einverstanden erklären, können diesen ...

Steigender UmsatzIndividuelle Gesundheitsleistungen so gefragt wie nie zuvorNeueste Umfragen bestätigen, dass Individuelle Gesundheitsleistungen (kurz: IGeL) bei den Patienten immer beliebter werden und von diesen immer mehr nachgefragt werden. Nach einer aktuellen Umfrage, die das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) im Juni und Juli 2008 durchführte, werden die Gesundheitsleistungen, für deren Kosten die Gesetzliche Krankenversicherung nicht aufkommt, erstmals einen Milliardenumsatz erreichen.Was sind IGeL-LeistungenIndividuelle Gesundheitsleistungen sind Leistungen, die die Ärzteschaft zwar anbietet, deren medizinische Notwendigkeit jedoch entweder nicht nachgewiesen ist oder über das Maß des Notwendigen ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen

Finden Sie Selbsthilfegruppen oder tragen Sie Ihre Selbsthilfegruppe kostenlos ein!

Zur Übersicht »

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert