Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Fettabsaugung nicht auf KassenkostenLiposuktion darf Krankenkasse nicht übernehmenBei einer Fettabsaugung, einer sogenannten Liposuktion, handelt es sich um eine neue Untersuchungs- und Behandlungsmethode. Diese darf eine gesetzliche Krankenkasse nur dann erbringen, wenn seitens des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) eine positive Empfehlung ausgesprochen wurde. Nachdem eine solche positive Empfehlung nicht vorliegt, ist eine Krankenkasse nicht zur Kostenübernahme einer Liposuktion berechtigt bzw. verpflichtet. Dies bestätigte mit einem aktuellen Urteil am 23.04.2012 das Sozialgericht Mainz (Aktenzeichen des Urteils: S 14 KR 143/11).Der KlagefallZu dem Klagefall am Sozialgericht Mainz kam es, weil die Krankenkasse für ihre Versicherte, die eine ...

SchwangerschaftScreening auf Gestationsdiabetes Leistung der GKVDie Mutterschaftsrichtlinien regeln, welche Leistungen Versicherte von der Gesetzlichen Krankenversicherung im Rahmen der ärztlichen Behandlung während der Schwangerschaft und nach der Entbindung erhalten. Diese Richtlinien wurden nun erweitert und umfassen ab dem 02.03.2012 nun auch das Screening auf Schwangerschaftsdiabetes.Während einer Schwangerschaft kann es zu einem Gestationsdiabetes (Schwangerschaftsdiabetes) kommen, welcher durch eine Glukosestoffwechselstörung ausgelöst wird, die wiederum auf die unterschiedlichsten Gründe zurückzuführen ist. Dabei kann der Gestationsdiabetes unterschiedlich ausgeprägt sein. Meist sind die Kinder bei ...

Neuregelungen zur OrganspendeKrankenkassen werden in die Pflicht genommenAm 22.03.2012 beschäftigte sich der Deutsche Bundestag mit der Organspende. Hier ging es um die Frage, was getan werden muss, dass die Bürger in Deutschland sich mit dem – sicherlich schwierigen – Thema der Organspende beschäftigen. Auch wenn die Politik klarstellte, dass niemand zu einer Organspende gezwungen werden kann, soll mit einem Gesetzesvorhaben erreicht werden, dass sich zumindest jeder mit dem Thema auseinandersetzt und für sich eine Entscheidung trifft.Hoffnung für etwa 12.000 TodkrankeDerzeit warten in Deutschland etwa 12.000 Todkranke auf ein Organ, mit dem ihr Leben gerettet werden kann. Die Bürger hingegen beschäftigen sich mit dem Thema allerdings zu wenig, da hier – wie es ...

MassageKeine Kostenübernahme einer rhythmischen Massage durch GKVMit Urteil vom 24.11.2011 hatte das Hessische Landessozialgericht (Az. L 8 KR 93/10) entschieden, dass eine gesetzliche Krankenkasse keine Kosten für eine rhythmische Massage übernehmen muss. Damit wurde die Berufung einer 77jährigen Frau aus Marburg abgewiesen.Zusammenfassend kommen die Richter des Landessozialgerichts zu dem Ergebnis, dass es sich bei den rhythmischen Massagen um ein „neues“ Heilmittel handelt, für das Kosten nur dann von der Gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden müssen, wenn der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hierzu eine positive Bewertung abgegeben hat. Zudem handelt es sich nicht um ein ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen

Finden Sie Selbsthilfegruppen oder tragen Sie Ihre Selbsthilfegruppe kostenlos ein!

Zur Übersicht »

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert