Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Krankengeld
Versichertenfreundliche Änderungen beim Krankengeldanspruch ab 08/2015 und 01/2016Das Versorgungsstärkungsgesetz, welches am 11.06.2015 durch den Deutschen Bundestag beschlossen wurde, bringt für die gesetzlich Krankenversicherten Erleichterungen beim Krankengeldanspruch. Durch das Gesetz wird es bereits ab 01.08.2015 zu großzügigeren Regelungen beim Entstehen des Krankengeldanspruchs und auch beim weiteren Nachweis einer bereits bestehenden Arbeitsunfähigkeit kommen. Ab Januar 2016 entfallen die (kassenindividuellen) Auszahlscheine und werden ab diesem Zeitpunkt in die bestehende – gelbe – Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung integriert, was auch in diesem Bereich eine Entbürokratisierung ...

Krankenhaus
Reformgesetz in MilliardenhöheAm 10.06.2015 hat das Bundeskabinett den Gesetzentwurf des Krankenhaus-Strukturgesetzes (Gesetz zur Reform der Strukturen der Krankenhausversorgung (kurz: KHSG) beschlossen. Die finanziellen Mittel für die Reformpunkte müssen überwiegend durch die gesetzlichen Krankenkassen aufgebracht werden; die Krankenkassen selbst gehen von einem Finanzvolumen im Umfang von sechs Milliarden Euro aus, weshalb mit Beitragssatzsteigerungen zu rechnen ist.Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe sieht mit dem Krankenhaus-Strukturgesetz für die etwa 2.000 Krankenhäuser in Deutschland eine solide Arbeitsgrundlage. Zudem haben die Patienten mit den Änderungen ein Plus an ...

SoziotherapieSoziotherapie - Leistung für seelisch schwer kranke MenschenIm Jahr 2000 wurde die „Soziotherapie“ in den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen. Hierbei handelt es sich um eine Leistung für seelisch schwer kranke Menschen, die ihren Alltag nicht mehr selbst bewerkstelligen können.Weshalb Soziotherapie?Leiden Versicherte unter einer chronischen psychischen Erkrankung, wird im Regelfall zunächst eine stationäre Krankenhausbehandlung durchgeführt. Im Rahmen der Behandlung werden die medizinischen Probleme behandelt. Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus kehren jedoch die täglichen Probleme zurück, welche im Regelfall eine erneute Krankenhauseinweisung ...

Gemeinsamer Bundesausschuss prüft BewertungAm 16.04.2015 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (kurz: G-BA) einen Auftrag angenommen werden, im Rahmen dessen geprüft wird, ob die optische Kohärenztomographie als Leistung der Gesetzlichen Krankenversicherung anerkannt werden kann. Aktuell handelt es sich um eine Untersuchungs- und Behandlungsmethode, welche nicht im Rahmen der vertragsärztlichen ambulanten Versorgung verordnungsfähig ist. Der Antrag wurde im März 2015 vom GKV-Spitzenverband gestellt.Die optische Kohärenztomographie (OCT) dient der Diagnostik und Therapiesteuerung bei bestimmten Augenerkrankung. Speziell handelt es sich um die neovaskuläre altersbedingte Makuladegeneration (nAMD) ...

Unterkategorien

Die für den Bereich der Gesetzlichen Krankenversicherung registrierten Rentenberater beraten in diesem Sozialversicherungszweig ihre Mandanten unabhängig von den Krankenkassen. Hier können Sie allgemeine fachliche Informationen – vom Leistungs- bis zum Versicherungsrecht – nachlesen und sich darüber informieren, wie Rentenberater Sie beraten und vertreten können.

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen

Finden Sie Selbsthilfegruppen oder tragen Sie Ihre Selbsthilfegruppe kostenlos ein!

Zur Übersicht »

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert